Tipp: Jetzt günstig starten mit DriveNow >>
Tipp: Jetzt günstig starten mit DriveNow >>
Beliebt:
Alles:

Infos zu car2go

car2go hat Smarts – kleine, weiße Stadtflitzer. Das sind die einzigen Modelle im Angebot, aber die haben es in sich: wendig, benzinsparend, gut für die Umwelt. Zudem können die Wagen auch als Automatik gefahren werden statt wie gewohnt mit Gangschaltung. Auch das tut der Umwelt gut. Auch electric drives, also Elektrowagen, finden sich bei car2go. Auf der Webseite wird alles Nötige dazu erklärt sowie auch sonst alles Wissenswerte rund um die Bedienung von Smarts: vom Kofferraum über Zwischenstopps hin zum Tanken.



Preise & Prozedere bei car2go

Tanken ist übrigens kostenlos bei car2go, ebenso wie das Parken auf vielen öffentlichen Parkplätzen, wo du sonst Gebühren zahlen müsstest. An das Auto selbst kommst du ab 29 Cent pro Minute – 29 Cent, wenn du fährst. Wenn du zwischendurch parkst, zahlst du weniger, und zwar 19 Cent die Minute. Beide Preise werden zu deinem Vorteil hochgerechnet: Pro Stunde zahlst du 14,90 Euro fürs Fahren, pro Tag dann 59 Euro. Das ist alles gut und schön, aber Inklusiv-Kilometer gibt’s bei car2go doch vergleichsweise wenig. Nur 50 km sind das; sobald du mehr fährst, zahlst du extra: für jeden Kilometer 29 Cent. Aber sonst kommen keine Kosten auf dich zu: Versicherung und Kasko ist – ebenso wie das Benzin – schon dabei. Auch die Registrierungsgebühr ist klein und vertretbar: für 19 Euro bekommst du deinen Universalschlüssel für alle Wagen. Nur verlieren solltest du diese Schlüsselkarte nicht: Das schlägt mit saftigen 350 Euro zu Buche.

Bei Unfällen & Schäden

Auch bei car2go musst du im Schadensfall mit einer Selbstbeteiligung ran: Bis zu 500 Euro können das werden. Alternativ kannst du für 9,90 Euro/ Monat die Selbstbeteiligung auf 0 Euro reduzieren. Der Touchscreen im Auto verfügt über einen SOS-Knopf. Wenn du den drückst, wirst du rund um die Uhr mit der car2go Service-Zentrale verbunden, die dir dann zur Seite steht. Und die nötigen Utensilien wie Warndreieck und Verbandskasten findest du im Kofferraum des Wagens.

cambio_WebBanner_450x450_01

Besonderheiten bei car2go

Bei car2go kannst du das Auto auch teilen: Ebenfalls bei car2go registrierte Mitnutzer können da auf deine Rechnung fahren. Das ist ganz praktisch, wenn du zum Beispiel mit dem Auto zu einer Party fährst, dort dann aber doch etwas trinkst und so für die Rückfahrt lieber einen nüchternen Freund am Steuer haben willst statt dich selbst. Auch für Firmen ist dieses Teilen praktisch: Bei car2go kannst du ein Firmenkonto anlegen und dann deine Mitarbeiterfahrten schnell und einfach über car2go erfassen, verfolgen und abrechnen. Auch weltweit ist car2go vertreten: Du findest den Service mittlerweile in fast dreißig europäischen und nordamerikanischen Städten, u. a. Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, Stuttgart und Ulm sowie Amsterdam, London, Wien; Austin, Seattle und Toronto.

Videos von car2go

Fazit zu car2go

Viele Fahrzeuge, gute Preise. Einziges Manko: die geringen Inklusivkilometer. Wer aber nur kurze Strecken fahren will, ist mit car2go gut bedient und findet aufgrund der großen Fuhrparks wohl auch immer einen Wagen.



Car2go besuchen

car2go Erfahrungen

2
2 von 5 Sternen
44 Bewertungen
2 von 5 Sternen
2
2 von 5 Sternen
4 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
2 von 5 Sternen
2.1
2.1 von 5 Sternen
7 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
2.1 von 5 Sternen
1.7
1.7 von 5 Sternen
14 Bewertungen 2016
1.7 von 5 Sternen
1.3
1.3 von 5 Sternen
12 Bewertungen 2015
1.3 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Einfach nur Überteuert!
    Nach gut, ich hatte einen doofen Schaden am Fahrzeug verursacht. Passiert eben. Jedoch war das “Schadensmanagement” echt unter aller Sau.
    1. wurde mir kommentarlos 1000,-€ abgebucht. Das ist die definierte Selbstbeteiligung! Meiner Meinung nach viel viel zu hoch! Die Rechnung kam erst danach.
    2. Auf der Rechnung wurden zudem Schäden mit Aufgeführt, die nachweislich nicht von mir kamen. Eine Transparenz wie die Preise ermittelt werden, gibt es auch nicht – “Irgendeinzeug – 250,0€”. Erklärung? Das hat doch nichts mit dem Schaden zu tun! Kann ich ein zweites Gutachten haben? Gibt es eine Werkstatt die die Reperaturen günstiger machen kann?
    3. Auf mehrere Rückfragen via eMail wurde nicht reagiert! Einspruch bzw. Wiederspruch nicht gestattet!
    4. Für diesen wirklich miserablen Service wird auch noch eine Bearbeitungsgebühr von 50,- € in Rechnung gestellt. Davon steht in den AGB übrigens nichts!
    5. Auf meine Rückfrage weshalb car2go der Meinung sei soviel Bearbeitungsgebühren verlangen zu können, kam natürlich auch keine Rückmeldung.

    Alles in allem eine echte Schande. Das ist kein angemessener Kundenkontakt und auch keine angemessene Preispolitik. Ich hoffe das hier liest Herr Zwetschge. Tolle “Best Customer Experience”.

    Ich war wirklich jahrelang ein treuer car2go Kunde. Ein eigenes Auto habe ich mittlerweile gar nicht mehr. Jetzt habe ich mich bei car2go abgemeldet und entschieden lieber einen VW, BMW oder Tesla 3 zu kaufen. Tatsächlich bedeutet diese Erfahrung mit einer car2go für mich niemals einen smart oder Mercedes zu kaufen. Auch werde ich jedem den ich kenne von dieser Erfahrung berichten.
    Das ist leider das einzige was ich machen kann um ein solches verhalten zu bestrafen.

  2. Ich bin seit April Car2go Kunde und konnte anfangs die Probleme und die Bewertungen hier nicht nachvollziehen. Hatte einen Merkur Promotion Code und hat alles super geklappt bei meiner Anmeldung.
    Mit den Autos selbst bin ich eigentlich ganz zufrieden (sind ja auch alle recht neu zurzeit) – darum zumindest 1 1/2 Sterne. ABER: man muss dazu sagen bislang habe ich den Support/Kundenservice nie gebraucht.

    Nun ist es so, dass ich es mir erlaubt habe Car2Go einen weiteren Kunden anzuwerben. Versprochen dafür waren 30 Freiminuten für den Geworbenen, 60 Freiminuten für mich. Der Geworbene war bei der Validierung, dort wurde ihm bestätigt, dass die Gutschrift binnen 2-3 Tagen erfolgt (vor gut einer Woche).
    Nix passiert – weder bei ihm noch bei mir eine Gutschrift. Na gut, ist ja nicht schlimm, ruft man halt mal nett an.

    Erstes Telefonat: “Problem ist klar, wird an die zuständige Stelle weiter geleitet”
    Daraufhin erste Mail von Car2go: “Gutschrift erfolgt binnen 3 Werktagen ab Validierung. Wann Validierung des Geworbenen erfolgt ist dürfen wir aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht sagen”
    HALLO? DAS weiß ich doch längst, ist ja nicht irgendwer sondern jemand den ICH geworben habe. Eine Auskunft über seine Validierung wollt ich ja auch nicht, sondern die mir zustehenden Freiminuten.

    zweites Telefonat: ich erkläre nochmal alles, “Problem verstanden, ich kümmere mich höchstpersönlich drum”
    Zweite Mail von Car2Go: “der Merkur Promotion code von 30 Minuten ist zwar schon abgelaufen im April, aber ich bin so nett und schalte die nochmal frei” – nett gemeint von der Mitarbeiterin, aber dennoch am Problem vorbei! Mir geht es ja nicht darum irgendwelche Gefälligkeiten von Car2Go zu erheischen, sondern das was mir zusteht auch tatsächlich zu bekommen. Sonst ist es meiner Meinung nach einfach Kundenfang und Kundenbetrug! Wenn man Freiminuten verspricht, sollte man die auch halten und zwar OHNE dass man die extra einfordern muss.

    Drittes Telefonat: der Herr sichtlich überfordert damit, dass schon andere Mitarbeiter mit der Angelegenheit befasst waren, erklärt mir dass es dann “ja eh schon in Bearbeitung ist”; nachdem ich ihm erklär dass das Problem allerdings nicht behoben sei, legt er einfach auf!!!

    Krönender Abschluss eines höchst kundenorientierten Service-tages![IRONIE ENDE]

    Die Freiminuten sind nicht was mich stört, sondern dieser Telefondienst, der sich Service schimpft. Das war das letzte Mal, dass ich jemanden geworben habe oder gar selbst Car2Go genutzt habe. Ich möchte mir ja gar nicht vorstellen wie “effektiv” der Kundenservice bei einem Schadensfall oder Ähnlichem wäre, wenn DAS schon so ein riesen Problem verursacht.

  3. Super Kundenservice, super Idee, sehr einfaches und nutzerfreundliches Bedienen, sehr schöne Autos
    – Es erfüllt genau seinen Zweck und ist noch dazu die günstigste Lösung 🙂

  4. Als langjähriger Car2go Nutzer empfehle ich als bessere Wahl Drive Now. Saubere Autos, bessere Info wo man parken darf – wo nicht und bessere Verfügbarkeit der Autos. Insbesondere der Service ist bei Car2 go enttäuschend siehe auch vorhergehende Kommentare. Habe teilweise ähnliche Erfahrungen gemacht.Habe mittlerweile gekündigt.

  5. Hallo,
    ich kann von C2G guten Gewissens abraten. Die Autos sind teilweise alt und ausrangiert. Es treten immer wieder Probleme auf und beim Support ist man verloren. Die Hotline ist staendig ueberlastet. Nach durchschnittlich 5 mal anrufen, schafft man es zumindest mal in die Warteschleife. Dann gehts oft schnell, 5-10 Minuten.
    Ich wundere mich wirklich warum Mercedes mit so einem Unternehmen zusammen arbeitet.

    Drive Now machts viel besser.

  6. Der erste Versuch, einen Wagen zu mieten, war sofort ein Reinfall. Statt eines Smart fand ich einen Mercedes der A Klasse vor. Die hinter der Windschutzscheibe ausgewiesene Nummer wurde nach Eingabe in die App auf meinem Smartphone zweimal hintereinander nicht anerkannt. Der Anruf beim Service Center klappte zwar umgehend, aber man verwies mich nur darauf, dass ich die dreistellige Nummer eingeben müsse. Bei dem dritten Versuch fand ich dann plötzlich eine neue Nummer vor. Aber auch mit dieser Nummer erreichte ich nicht, den Wagen zu öffnen. Ich bin enttäuscht daraufhin von Dannen gezogen. Nachdem ich jetzt die veröffentlichten Erfahrungsberichte gelesen habe, werde ich mich nicht mehr mit dieser Gesellschaft beschäftigen. Erstaunlich ist, dass nach so vielen Jahren die Firma ihr Geschäftsmodell nicht in den Griff bekommen hat. Man sollte das gesamte Management austauschen.
    Meine Bewertung ist unter Null. Also kein einziger Stern.
    Mit freundlichen Grüßen
    Henning Engehausen

  7. Sehr unfreundliches Personal, welches nicht einmal die Sinnhaftigkeiter ihrer Richtlinien verseht!

  8. Ich bin am 29.12.16 um 05:50Uhr mit einer A-Klasse in Berlin unterwegs gewesen, um einen Fernbus zu erreichen. Ich hatte beim parken des Fahrzeugs den Schlüssel nicht korrekt in die Kosnole zurückgesteckt und hatte auch nicht verstanden, dass dafür der Anhänger am Schlüssel ebenfalls in eine Buchse musste, da darin Elektronik verbaut war. Da ich extrem unter Zeitdruck stand, war es um meine Problemlösefähigkeit schelcht bestellt. Nach mehrfachem probieren, habe ich das Auto einfach stehen gelassen und bin losgerannt. Ich habe den Bus zum Glück 3min vor Abfahrt erreicht und mit einem unguten Gefühl den Kundenservice angerufen. Doch ich wurde nicht enttäuscht! Nachdem ich erklärt hatte, dass ich nicht zum Auto zurückkehren kann, hat sich der Servicemitarbeiter das OK eines Vorgesetzten geholt und das Auto per Fernsteuerung verrigelt. Die Standgebühren musste ich zwar zahlen, jedoch war es mit das allemahle wert, da mich ein Technikereinsatz vor Ort das 10-fache gekostet hätte. Danke für diesen kundenfreundlichen Lösungsansatz, Car2Go-Service! 🙂

    Ansonsten war ich bisher mit den gemieteten Autos immer zufrieden und finde die Möglichkeit, das Auto per App zu reservieren und zu öffnen/schließen ziemlich Klasse! Technik die begeistert 🙂

  9. Kundenservice de facto nicht vorhanden emails werden nicht beantwortet und callcenter verweisen auf email wofür sind die dann da wenn sie nicht helfen. Mercedes sollte sich von cartogo trennen oder noch besser es aufgeben bei diesem nicht existierterenden Service wird eh bald keiner mehr es nutzen

  10. Hat mal gut gestartet, aber mittlerweile ist es eine reine Abzocke mit weniger Leistung und Qualität. Es gibt mittlerweile auch wirklich bessere und sicherere Alternativen, denn die Bremsen von Smart sind alles andere als sicher!

  11. Neben den in anderen Berichten erwähnten schlechten Kundenservice (der mitunter nur mit 10 Minuten Wartezeit erreichbar ist und dann öfter auch noch falsche Auskünfte gibt) ist das Hauptproblem die in einigen Städten / bei einigen Fahrzeugen inzwischen ausschließliche Öffnung der Fahrzeuge via Smartphone App. Damit kann einfach zu viel schief gehen und geht in der Praxis auch schief. Man braucht:
    – sein Smartphone (Apple, Android, Win oder Blackberry)
    – Internetzugang
    – hinreichend Akku
    – die App (startet oft erst beim 3. Versuch)
    – GPS Ortung oder Orstkenntnis um das richtige Fahrzeug zu identifizieren
    – seinen Username und Passwort für Car2Go (denn die App vergisst die immer wieder mal und das Rücksetzen des Passworts via App + Email klappt nicht zuverlässig)
    – trotzdem aber immer noch seine PIN
    So steht man denn im Zweifel mit Kleinkind im strömenden Regen vor einem nicht zu öffnenden Auto.
    Das es besser geht zeigen die anderen Anbieter und das frühere Car2Go, bei denen mehr als eine Zugangskarte (oder noch besser ein RFID Chip auf dem Führerschein) und eine PIN nicht nötig sind.

  12. Ich nutze Car2Go nun fast seit erster Stunde in Hamburg und in dieser Zeit hat sich rein gar nichts zum Positiven verändert, ganz im Gegenteil. Nicht nur wegen der anfänglichen Technikprobleme, dem nicht vorhandenen Service (selbst bei einem Unfall!), der undurchsitigen Handhabung geschäftlicher Prozesse, sondern v.a., weil die Konkurrenz von MArkteintritt an einfach alles besser machte, werde ich dem kleinen Stadtflitzer den Rücken kehren müssen (die große Flotte und das Geschäftsgebiet waren die Einzigen Punkte, welche mich nicht früher gehen ließen).

    Beim Überfliegen der Beiträge laß ich viele Enttäuschungen-hat zufällig noch jemand Probleme mit der Rechnungsstellung?
    Es ist nämlich nicht ganz so einfach nachzuvollziehen, wie die einzelnen Fahrten und/oder Rechnungen kummuliert werden!Ich fand die letzten Monate nicht eine Rechnung 1 zu 1 ode erwähnt in einer der Abbuchungen (Dokumentnummern absolut verschieden).
    Anyone?

  13. Bin prinzipiell sehr zufrieden. Ab und zu funktionieren Dinge nicht so gut, wie die Gutschrift von Freiminuten fürs Laden oder auch mal die Anmietung. Hier gibt es noch Potential nach Oben, zB könnten für technische Probleme, bei denen der Support auch mal nicht erreibar ist, Gutschriften von Freiminuten erfolgen. In 90% der Fälle (oder mehr) funktioniert aber alles reibungslos und der Kundenservice reagiert sehr schnell und nett per Mail.

  14. Absolute Katastrophe! Anmeldung funktioniert nicht, trotz Validierung vor Ort klappt die Anmeldung immer noch nicht. Service, Kundendienst abschreckend!
    Ich habe mich gleichzeitig bei Drive Now angemeldet und konnte am gleichen Tag problemlos fahren, herrlich. Bei car2go warte ich jetzt seit 8 Tagen auf ein Weiterkommen, aber ich komme keinen SChritt weiter. Traurig! Angeblich hätte ich mich noch nicht validieren lassen, dann stimmt angeblich meine email-Adresse nicht, obwohl ich ein Bestätigungsschreiben bereits erhalten habe. ich bin kurz davor, aufzugeben!

  15. Abgesehen von den Horrorpreisen haben sich die Herrschaften jetzt etwas völlig neues zur Kundenschikanierung ausgedacht. Wenn man seinen Account nicht verlieren will muss man seinen Führerschein vorzeigen. Wenn man einen alten hat (weil man seit Jahrzehnten unfallfrei und ohne jemals einen Punkt in Flensburg gehabt zu haben fährt)soll man bitte in eine Filiale kommen (am besten natürlich mit einem Car 2 Go zu bereits erwähnten Horrorpreisen) um überprüfen zu lassen ob man noch einen Führerschein hat… OHNE WORTE! Die Tatsache, dass ich mich strafbar mache wenn ich ohne Führerschein fahre und automatisch alle Kosten die damit verbunden sind zu meinen Lasten gehen scheinen besagte Herrschaften in ihrer Realität nicht wahrzunehmen… traurig traurig traurig… Ach ja es gibt natürlich eine einfache Methode sich nicht über den Verein ärgern zu müssen. Auf keinen fall Kunde werden!

  16. Wenn ich könnte, würde ich 0 Sterne geben. Validierung funktioniert nicht, Service unterirdisch, Hotline unfreundlich. Ich habe in Düsseldorf Drivenow benutzt und sie sind um Welten professioneller. Schade, die Idee ist gut.

  17. Ich habe mich bei Car2Go angemeldet um mein Gepäck zum Flughafen zu transportieren.
    Das erste Problem: die versprochenen Freiminuten wurden erst nach über einer Woche gutgeschrieben, sodass ich diese für die Fahrt zum Flughafen garnicht verwenden konnte.
    Zweites Problem: die Beschreibung des Flughafenparkplatzes auf der Website war Fehlerhaft somit bin ich zuerst auf den falschen Parkplatz gefahren – 5€ Parkplatzgebühr gezahlt – und dann auf den richtigen – wieder 5€ gebühr gezahlt, diesmal an Car2go –
    Mein Fazit, ich finde das Preis-Leistungsverhältnis echt schlecht. Ich habe nun 120 Freiminuten die aber schon nach kurzer Zeit verfallen…

  18. Absolut abzuraten. Auf Grund eines technischen Defekts, konnte ich den Wagen nach dem Parken nicht wieder öffnen. Der Support hat versprochen einen Techniker vorbeizuschicken. Der kam nie und das Ordnungsamt hat schließlich abgeschleppt. car2go hat mir die Abschleppkosten aufgedrückt und war absolut nicht gesprächsbereit und hat nur auf AGB verwiesen. Angeblich lägen keine Support-Meldungen von mir vor. Aus einer 5€ wurden somit 350€ Kosten.

  19. Geschäftsgebiet ist schlecht. Da wo die meisten Autos sind, braucht man sie nicht, ist mit den öffentlichen schneller.
    An den Randgebiete. Wo kein oder sehr selten ein Bus fährt, da sollte das Gebiet nicht enden.

  20. Neulich lies sich mein car2go nicht abschließen, alles problemlos über den Notfallknopf gemeldet, Auto manuell nach Angaben der Mitarbeiter abgeschlossenen. Danach der Schreck – Rechnung über 236 € weil die Miete nicht abgemeldet sondern auf drei Tage Dauerparken gestellt war.
    Per Mail an Kundenservice gewandt, alles innerhalb von einem Tag am Wochenende geregelt, Geld gutgeschrieben und höfliches Entschuldigungsschreiben bekommen. Mehr Service kann man nicht erwarten!
    Ich bin rund um zufrieden!

  21. Absolut abzuraten! Sehr schlechter Kundenservice. Hatte mich mit Promotion Code angemeldet, d.h. die ersten 19,- Euro wären eigentlich nicht zu zahlen gewesen. Dann wurde doch einfach abgebucht. Mail von car2go, tja, da könne man jetzt nichts mehr machen, ich hätte mich ja schon mit dem Führerschein registriert. Habe die Lastschrift zurückgeben und gekündigt. Bleibe bei DriveNow, dort stets sehr gute Erfahrungen gemacht!

  22. Das Konzept ist super und die Anmeldung klappt auch zu 90%. Es wäre schöner gewesen, wenn sowohl Karte als auch die App nutzbar wäre, damit auch die nicht Smartphone Leute den Service nutzen könnten. Gefällt mir besser als Drive Now.

  23. Unterirdisch! Die meisten Mitarbeiter bei Kundenservice sind unfreundlich, falls man überhaupt jemanden erreicht. Ich habe nach einer Fahrt auf der Website die Telefonnummer für den Kundenservice gesucht, fand Sie nur im Impressum. Das macht auf mich einen unseriösen Eindruck. Ich habe mich bei Car to go angemdeldet, weil ich oft nach Neuss und nach Unterrath/Flughafen fahre. Genau diese beiden Gebiete wurden aus dem Geschäftsgebiet genommen kurz nachdem ich angemeldet war, dafür macht es für mich kaum noch Sinn. Wenn ich Carsharing nutze, möchte ich auch das ganze Stadtgebiet erreichen ( Neuss verstehe ich ja noch). Abrechnungen erscheinen mir auch im Vergleich zu Drive now unverhältnismäßig hoch, werde demnächst die Fahrtzeit genau nachhalten! Im Vergleich zu Drive now: freundlicher, hilfsbereiter, gut erreichbarer, kulanter Kundenservice, transparente Abrechnung, schöne und gut gewartete Autos, Stadtgebiet grösser ( ausbaufähig ;D). Ich rate von Car to go ab, wer Carsharing nutzen will: Drive now 🙂

  24. Mal gut gestartet, mittlerweile unterirdisch!
    Das ist so schade, weil es so gut angefangen hat. Leider hat sich komplett alles in den letzten Monaten verschlechtert: Alte Autos, Geschäftsgebiet erheblich verkleinert, absolut mieser Kundenservice.
    Die telefonische Kunden-Hotline ist eine Katastrophe (wenn man überhaupt mal endlich durch kommt), total unfreundlich und überhaupt nicht hilfreich. Schickt man dann eine Mail bekommt man mit etwas Glück vielleicht nach 2-3 Tagen eine Antwort.
    Seit dem Wegfall der Karten klappt andauernd das Öffnen über die App nicht und es wird einem nach 10 Minuten Wartezeit in der Schleife (im strömenden Regen) erklärt, dass das Telefon wohl nicht ok wäre, einfach mal neu starten. Hilft aber nicht. Wieder Anruf, der Mitarbeiter versucht den Server des Autos neu zu starten, klappt wieder nicht und in der Zwischenzeit ist die Reservierungszeit abgelaufen, das Auto ist für einen gesperrt. Dann kann man eben gucken, wie man sonst dort wegkommt. Das passiert mittlerweile bei ca. jeder 3. Auto-Öffnung und wie ich lese geht es anderen auch so.
    Durch die Verkleinerung der Geschäftsgebiete ist der Stadtteil Gerresheim als Insel von Düsseldorf abgeschnitten und es taucht eine “Stadt-zu-Stadt”-Gebühr im Account auf. Auf Nachfrage beim natürlich wieder total pampigen Kundenservice wurde erklärt, dass das eben so ist, weil anderes Geschäftsgebiet. Das stimmt nicht, Gerresheim gehört zum Geschäftsgebiet Düsseldorf. Korrekt ist, dass dann jetzt eine “Servicegebühr Außenzone” für das “Abmieten” erhoben wird (fürchterliche Bezeichnungen!), wie mir dann auf nochmalige Nachfrage per Mail mitgeteilt wurde. Das wiederum findet sich tatsächlich in den Tiefen der Website irgendwo, erklärbar für einen Düsseldorfer ist es nicht und der Stadtteil Gerresheim dürfte damit uninteressant sein und demnächst ganz wegfallen. Auf die Info, ob diese Gebühr dann auch für das “Anmieten” zum Herausfahren aus Gerresheim anfällt warte ich noch immer.
    Es wäre wünschenswert, wenn Car2Go mal diese Informationen ernst nimmt, technisch nachzieht, die App verbessert, neue Autos bereits stellt (in Düsseldorf fahren nur noch Gurken) und vor allem am Kundendienst arbeiten würde (der dann ja kaum noch etwas zu tun haben dürfte, wenn die Probleme mal angegangen werden). Ich nutze zurzeit lieber den Wettbewerber, ist zwar ein paar Cent teurer, dafür super gepflegte, neue Autos und bisher überhaupt keine Probleme.

  25. Eine gute Idee. Nette Autos.

    Leider sind nach und nach immer weniger Fahrzeuge mit der Kundenkarte zu oeffnen. Wer sich nicht dem App-Diktat beugt, wird einfach ausgesperrt. Anfragen beim Kundendienst werden pauschal abgetan.

    Ich weiche zwischenzeitlich auf alternative Anbieter aus.

  26. Ich verstehe nicht, warum man von den Mitgliedskarten abgekommen ist und nun auf Smartphones angewiesen ist,um ein Auto in Betrieb zu nehmen? Das macht alles nur noch fehleranfälliger. Das Auto lässt sich jedes 3. mal nicht per App abmelden. Folge 10 Minuten in der Warteschleife, wenn man den Kundenservice kontaktieren will, dann wird man darauf hingewiesen, dass man sich vom Auto erst entfernen darf, wenn es sich verschließt, weil man dafür haftet… eilig darf man es nicht haben. Also um hier keinen Roman zu schreiben: Mindestens jedes 3. mal funktioniert etwas nicht!

  27. Bloß nicht, Ärger vorprogrammiert!

    Kundenzufriedenheit scheint man hier nicht zu kennen! Ich bin auch super unzufrieden!

    Ich finde es unfassbar, wie sich ein Unternehmen, vor allem in der heutigen Zeit, mit ständig wachsender Konkurrenz, sowas erlauben kann. Nach den ganzen Bewertungen hier, werde ich mit meiner Meinung nur bestätigt.

    Die Miete ging nicht zu beenden (schon mehrmals war dies der Fall, aber der Abend hat mir echt den Rest gegeben), habe nachts in der Woche ausversehen an einer Nicht-Shell Tankstelle getankt und nur eine Nachricht über die Richtlinien bekommen, nachdem ich einen halben Roman über meine Umstände und meinen Ärger diesen Abend mit car2go geschrieben habe. Auf Antworten darf man eh mindestens eine Woche warten! Das Geschäftsgebiet wird ständig geändert und ist mittlerweile nur noch dort aktiv, wo man eh eine gute Infrastruktur hat.

  28. Bin stinkesauer.

    Ich habe den Wagen versehentlich an einer Nicht-Shell Tankstelle aufgetankt und über EUR 30 gezahlt. 10 (!) Freiminuten wollte mir car2go dafür gutschreiben und hat sich herzlich für die Betankung bedankt! Auf die 10 Freiminuten warte ich jetzt einen Monat. in meinen Augen ist das Abzocke!

  29. Car2Go hat einen sehr schlechten Kundenservice:

    Man wartet auf Mails oft Wochenlang. Am ärgerlichsten: Das Geschäftsgebiet wird laufend angepasst und man kann sich so nicht auf diesen Anbieter verlassen. Kundenzufriedeheit ist bei Car2Go ein Fremdwort

  30. car2go anrufen: dauert 10 min bis jemand rangeht, bei drive-now 1 min. Bei car2go konnte ich 2x das Auto nicht abmelden, weil das Display komplett weiß war. Mehrfach umgeparkt und telefoniert. 30 min Verlust = 9 min Gutschrift. Es gab noch viele weitere sehr negative Vorfälle. Zu 90% inkompetenter Service. Ich dachte, Daimler hätte ein gutes Image?

  31. Finger weg, Service minus 4 Sterne, Autos schmutzig, stinken und der Zugang sowie das Abmelden funktionieren in 3 von 5 Fällen nicht ohne die Servicehotline anzurufen. Servicehotline unfreundlich, arrogant, null Kundenorientiert. Mailservice, wird grundsätzlich ignoriert. Kündigen bei car to go ist eine Herausforderung, weiß bis heute nicht wo ich im login Bereich kündigen kann, Unterstützung null.
    Also mein Fazit ist minus 5 Sterne.

  32. Finde CarSharing wirklich super und habe mein eigenes Auto abgeschafft. Wegen Car2Go fange ich langsam an es zu bereuen, weil ich es aufgrund des unterirdischen Kundenservices seit Wochen nicht nutzen kann.

    – Meine Kreditkarte ist abgelaufen und deswegen sind Zahlungen nicht geleistet worden (obwohl mein Konto als zweiter Zahlungskanal ausgewählt war – Car2Go hat trotzdem von der Kreditkarte abgebucht)
    – Daraufhin ist meine Accouint ohne Benachrichtigung sofort gesperrt worden obwohl ich im Voraus jeden Monat ein Freiminutenpaket bezahle
    – Nachdem ich zwei jeweils 15-minütige Gespräche geführt (in denen nicht einmal Verständnis für meine Situation geäußert wurde “Ich finde es ganz normal wenn ein Account gesperrt wird, wenn nicht bezahlt wird”), eine Email geschickt und das fehlende Geld überwiesen haben passierte erst einmal weitere 4 Tag NICHTS
    Dann bekam ich eine Email in der ich gebeten wurde, noch einmal einen weiteren Betrag zu überweisen
    – Und die Umstellung von meiner abgelaufenen Kreditkarte geht online ebenfalls nicht (nicht zu löschen, andere Methoden nicht auszuwählen). Kundenservice wiederum ratlos, versprochene Hilfe kommt seit Tagen nicht.
    Fazit: Als ernsthafte Alternative zum Auto nicht zu gebrauchen, weil man wenn man auf gelegentliche Fahrten angewiesen ist, sich nicht auf die Verfügbarkeit verlassen kann.

  33. Ich versuche es immer wieder und werde immer wieder enttäuscht. Am Anfang lief alles so gut mit der Karte in Hamburg. Suche im Handy, öffnen mit der Karte etc. Dann fing es an. Technische Schwierigkeiten mit dem Abmelden. Mit der neuen App klappte es nie, weil die App eine richtig gute Telco-Verbindung braucht. Stand vor den Autos, nichts passierte. Neulich habe ich ein Auto reserviert und konnte es danach nicht mehr öffnen. Dass man jetzt gezwungen wird die App zu nutzen, ist einfach nur schlecht. Welches Geschäftsmodell steckt dahinter? Nebenbei noch Smatphones verkaufen? Es ist so schade, es war echt ein guter Dienst – am Anfang. Ciao Car2Go.

  34. Ich habe car2go ausprobiert und ich bin doch sehr enttäuscht. Das Auto war von innen wie aussen dreckig.
    Die Preise sind im Vergleich zu einem Mietauto fürs Wochenende mit 1000 iklusiv Kilometer, sehr sehr teuer.

    Meine Empfehlung nach ; Finger Weg!

  35. Ich nutze Car2Go schon lange und sehr regelmäßig, werde mich jetzt aber wohl abmelden, da ich nur noch Probleme mit der Anmietung habe. Das System wird langsam aber sicher darauf umgestellt, dass man Autos nur noch über das Smartphone anmieten kann, was bei mir bei diesen Autos noch nie geklappt hat. Versprochene Freiminuten werden auch nicht eingetragen bzw. meinem Konto nicht gutgeschrieben. Am Anfang alles gut: aber mit Karte statt Smartphone wars besser. Es ärgert mich tierisch.

  36. Car2go verkleinert sein Einzugsgebiet in Berlin und anderen Städten im August 2015.
    Car Sharing lohnt sich also nur wo der öffentliche Nahverkehr sowieso gut und schon sehr verdichtet funktioniert.
    Für mich bedeutet es Car2go nicht mehr zu benutzen da ich knapp am Rande dieses Gebietes wohne.

  37. Habe mich vor langer Zeit mal bei Car2Go angemeldet und bin gestern Abend auf die Idee gekommen, tatsächlich auch mal ein Fahrzeug zu nutzen. Es war extrem schwül und warm.

    Ergebnis: Das erste Fahrzeug ließ sich nicht öffnen. Habe daraufhin bei der technischen Unterstützung angerufen. Auskunft: Technisches Problem bei Car2Go. Seit zwei Wochen nicht behoben. Der Rat: andere Fahrzeuge in der Nähe aufsuchen.

    Bin anschließend noch zu drei weiteren Fahrzeugen marschiert. Ergebnis: siehe oben. War hinterher durchgeschwitzt und genervt. Mein Ziel habe ich nicht erreicht. Schade eigentlich…..

  38. Also solange das Car2Go nicht defekt ist und die automatische Abrechnung in Ordnung ist und auch keine sonstigen Probleme auftreten, ist es eine gute Sache. Allerdings ist der sog. Kundenservice ein Totalausfall und nicht mehr als solchen zu bezeichnen. Es ist eine bodenlose Frechheit, wie hier mit dem Kunden umgegangen wird. Ich wollte den Tagestarif für 59 Euro nutzen und es wurden mir hinterher über 90 Euro berechnet. Damit hatte ich nicht gerechnet und habe sodann den Kundenservice kontaktiert und gesagt, dass ich auch nur die 59 Euro zahlen werde und einer darüber hinausgehenden Lastschrift widerspreche. Dazu habe ich seit einigen Wochen keine Antwort erhalten, lediglich eine automatische Eingangsbestätigung . Der Betrag wurde natürlich trotzdem zwei Tage später abgebucht. Dann habe ich noch eine Mail an Moovel geschickt (auf deren Lastschriftankündigung). Wieder wochenlang keine Antwort. Mittlerweile habe ich selbst herausgefunden, dass irgendwo an einer ganz anderen Stelle steht, dass es einen zusätzlichen variablen Tarif pro über 50 km hinausgehenden km gibt, was meiner Meinung nach übertrieben teuer ist. Bis heute habe ich keine Antwort erhalten (2 Monate später) und es ist nicht die erste Frage an den Kundenservice, der unbeantwortet blieb. Frage mich, ob es überhaupt einen gibt.

  39. Grottenschlecht. Bisher ca 4 mal Car2Go genutzt. Einmal ging die Kiste nicht an, jetzt lässt sich beim Abstellen das Radio nicht abschalten und bei der Hotline geht nach 20 Minuten immer noch keiner ran. Sorry dann ist Eure Batteri halt morgen alle. Ansonsten: Smart mit scheiß Navi und fehlender Servolenkung (kein Witz). Car sharing zum Abgewöhnen.

    Kleiner Tipp liebes Car2Go: Schaut Euch noch mal Drive Now an. 30 mal bisher genutzt immer alles super. Einmal die Hotline benötigt, hat keine 2 Minuten gedauert und toller Service.

    Fazit: Car2Go absolut nur wenn es nicht anders geht. Amateurtruppe.

  40. Ich warte seit einem Monat auf Rückerstattung des Betrags, der entstanden ist weil die Miete nicht beendet werden konnte. Immerhin 40€. Das Auto habe ich nach 3h unabgeschlossen stehen lassen. Gerne würde ich das telefonisch klären, aber der sogenannte Kundenservice funktioniert nicht.

  41. Als Car2Go (Viel-)Nutzer der ersten Stunde muss ich sagen, dass ich von den Entwicklungen der letzen Monate bei Car2Go mehr als entäutscht bin. Seit geraumer Zeit gibt es vermehrt technische Ausfälle, Anrufe beim Kundenservice bleiben auch nach 30 Minuten in der Warteschleife unbeantwortet. Dasselbe gilt für Emails an die Zentrale. Trotz Standard-Empfangsbestätigung wird nicht auf Emails geantwortet. Die Kosten die durch “deffekte” Autos entstanden sind, die sich entweder nicht in Betrieb nehmen liessen oder wegen “schlechten Funkverbindungen” mehrmals umgeparkt werden mussten werden nicht erstattet. Von dadurch enstandenen Verspätungen will ich gar nicht erst sprechen. Zunächst dachte ich dass dieses Vorgehen System hat. Evntl. um unprofitable Kunden loszuwerden. Sieht man sich allerdings die stark verschmutzen Autos an, lässt dies eher auf eine massive Nachlässigkeit beim Kundenservice(zumindest lokal) schliessen. Eine traurige Entwicklung für ein Unternehmen der Daimler Gruppe. Zum Glück gibt es ja Alternativen wie DriveNow.

  42. Samstag Abend,komme vom Restaurant kann Auto nicht abmelden, da Funkzelle defekt. SOS Knopf klingelte zehn Minuten dann wurde der Anruf unterbrochen. Auf dem Handy bin ich seit fünfzig Minuten in der Schleife. Wenn das Auto keinen Defekt hat, klappt alles super, wenn es ein Problem gibt, wird man im Regen stehengelassen. Horror! Nie wieder. Das ist ein Kundendienst aus den 70ern.

  43. Kurz vor Weihnachten holte ich mir ein Special mit 2 Std. inklusive. Heute habe ich die Sache zum ersten Mal getestet, da ich zufällig ein Car2Go sah und es gut gebrauchen konnte. Die mir zusätzlich aufgefallenen Vorschäden konnte ich leider nicht melden, da im Callcenter auch nach ca. 10 Minuten Wartezeit Niemand ans Telefon ging. Die ganze Warterei wurde mir dann auch noch, wie ich später feststellte, als Parkzeit berechnet. So fuhr ich ab, hatte nur eine Sache zu erledigen und wollte das Teil dann auch recht schnell wieder los werden – doch auch dies war ein Problem. Obwohl ich mitten in Berlin stand war angeblich die Abmeldung wegen fehlender Verbindung nicht möglich. Ich solle doch umparken. Auch an diversen anderen Stellen erst mal kein Erfolg. Insgesamt wurden mir ca. 45 Min. berechnet, obwohl ich das Fahrzeug effektiv nur 15 Min. benötigte. Der Rest war Verwaltungsarbeit.

  44. Ich finde Smart in der Stadt praktisch, aber das Navigationssystem ist eine Katastrophe! Es zeigt zwar die Route, aber keine Ausfahrten oder Straßenbeschriftungen, man kann die Ansage auch nicht wiederholen oder in einer anderen Sprache ansagen lassen. Man muss also immer genau zuhören. Bei mir ging der Ton auch nach ca. 2 Minuten aus, wenn der Wagen nicht lief. Das ist insbesondere dann dumm, wenn man gerade mit der Hotline telefoniert, weil das Tanken mit der Tankkarte nicht funktioniert. So ist es mir ergangen: Tankkarte entnommen, getankt, zum Bezahlen rein: Aber man brauchte einen PIN und der wurde zu keiner zeit am Monitor angezeigt. Also Riesentrouble – verärgerte Leute hinter mir, weil ich die Zapfsäule nicht freimachen konnte und keine Chance, die Nummer noch mal anzeigen zu lassen. Überhaupt gab es weder eine Gebrauchsanweisung noch sonstwelche Infos im Fahrzeug – übrigens auch keine Fahrzeugschein. Was macht man bitte bei einer Verkehrskontrolle?! Wenigsten ging die Hotline vergleichsweise schnell ans Telefon, nach ca. 1 bis 2 Minuten, bei DriveNow habe ich schon mal 10 Minuten gewartet. Die Leute an der Hotline waren immer Ausländer mit mittleren Deutschkenntnissen – zum Teil haben sie mich nicht verstanden, als ich nach der Gebrauchsanweisung bzw. dem Fahrzeugschein gefragt habe. Nachdem ich vor lauter Stress die Tankfüllung mit meiner privaten Kreditkarte bezahlt habe, waren sie aber sehr nett und meinten, man würd eich das erstatten, wenn ich die Quittung vorlegen würde. Was ich nicht verstanden habe: Warum wird mir am Flughafen Köln/Bonn ein Smart zugeteilt, der fast kein Benzin mehr hat, wenn noch ungefährt 20 andere Fahrzeuge von Car2Go da herum stehen?! Und dann muss ich mir mühsam eine Shell-TAnkstelle suchen, denn nur dafür gab es eine Tankkarte (die dann auch wie geschildert nicht funktionierte) Also wirklich ätzend hoch zehn.

  45. Bei allen Carsharing-Anbietern incl. Car2go habe ich den Eindruck, dass es sich um reine Prestigeprojekte handelt. Man muss dabei sein, weil der Konkurrent es auch ist. Das ganze funktioniert nicht wirklich und ist für mich persönlich schon deshalb eigentlich uninteressant, weil das Geschäftsgebiet sich in München mit dem Innenstadt bereich deckt, also dem Gebiet, in dem ich sowieso am schnellsten und günstigsten mit öffentlichen Verkehrsmitteln voran komme. Da werde ich mich gerade bei minutengenauer Abrechnung in den Stau stellen! Für die Randbereiche wäre es interessant, aber da kann man ja nicht fahren bzw abstellen. Nicht alltagstauglich.

  46. Habe mir vor einigen Tagen auf den Videodays in Köln eine Karte für car2go geholt, der einzige Vorteil an der ganzen Sache war, dass man sich dort die 19€ Anmeldungsgebühr gespart hat. Da mein Hotel in Düsseldorf war (und ich, wie jeder normale Mensch, nicht die AGBs gelesen habe), bin ich mit dem Auto in Köln gestartet und wollte es in der Nähe meines Hotels in Düsseldorf abstellen. Vor Ort hieß es dann dass ich nicht mehr im Geschäftgebiet wäre, obwohl es in Düsseldorf Car2Go gibt, und das Hotel im dortigen Geschäftgebiet liegt. Also habe ich erstmal beim Kundendienst angerufen, welcher äußerst unfreundlich war und mir geraten hatte entweder direkt wieder nach Köln zu fahren und das Auto dort im Geschäftsgebiet abzustellen oder die Miete eben nur zu unterbrechen (was 39€ kostet). Ich hatte mich dann dafür entschieden die Miete zu unterbrechen und am Folgetag zurück nach Köln zu fahren um dort das Auto wieder ab zu stellen. Gesagt – getan. Keine 2 Stunden später bekam ich von Car2Go eine SMS, dass ich die Fahrt nicht richtig beendet hätte. (Es stand auf dem Display dass das Auto wieder frei wäre – für mich ein Zeichen dass es sehr wohl richtig beendet wurde?!) Ich habe also wieder beim Kundendienst angerufen und nachdem ich erst noch einmal wegen der Köln/Düsseldorf nachgefragt habe, wurde ich richtig pampig und extrem unfreundlich angemault dass man das doch selbstverständlich weiß. Der Mietvorgang (der ja eigentlich beendet war…!) wurde dann auch erst nach einer ewigen Diskussion beendet. FAZIT: Extrem unfreundliches Unternehmen. Habe mich heute wieder abgemeldet, werde zukünftig ein anderes Carsharing unternehmen testen!

  47. Erstmalig habe ich car2go genutzt, um vom und zum Flughafen München zu fahren, in dem Glauben gemäß der Tarifordnung, dass mit der Flughafenpauschale sämtliche Kosten abgedeckt sind. Bei der Abrechnung musste ich jedoch feststellen, dass ein variabler Teil hinzukommt der in der Rechnung nicht eindeutig spezifiziert wird, so dass ich insgesamt € 31.- zahlen musste. Es werden einem auch zwei Rechnungen zugestellt: variabler Teil und Pauschale. Die Geschäftsführung sollte wahrnehmen, dass nach Wikepedia eine Pauschale einen Geldbetrag darstellt, durch den eine Leistung, die sich aus “verschiedenen” Einzelposten zusammensetzt, “ohne” Spezifizierung nach ihrem Durchschnittswerten abgegolten wird; somit ist die Tarifordnung ein Betrug oder unbedingt ergänzungsbedürftig. Ich werde mich, wenn es sich so verhält wieder abmelden, denn die öffentlichen Verkehrsmittel sind deutlich günstiger.

  48. Zuerst das Positive: Es gibt viele Fahrzeuge.

    Nun zum Negativen und dem Grund, warum ich car2go nur noch nutze, wenn es gar nicht anders geht.

    -Extrem langsamer Kartensensor: Zum Öffnen des Autos also gerne mal 10-20 Sekunden im Regen stehen.

    -Navi hängt sich gelegentlich auf: Keine Navigation möglich, kein Beenden der Miete möglich.

    -Keine Servolenkung!(?): Wer das nicht kennt, wird es nicht fassen können, dass es so etwas überhaupt gibt.

    -Ein sogenannter ECOSCORE, der praktisch das Fahrverhalten diszipliniert: Grundsätzlich kein Problem, außer im Großstadt-Berufsverkehr-Stau. Ganz grundsätzlich vor allem sehr fragwürdig, ob diese kontrollierende Bevormundung sein muss.

    -Kosten für Meldung fremder Schäden (Zeitaufwand) trägt man selbst und kann gleichzeitig das Auto nicht nutzen.

  49. Car2Go hat mir anfangs sehr gefallen da ich in meiner Gegend oft, vor allem nachts schlecht wegkomme.

    Leider sind die autos im vergleich zu drive-now mangelhaft ausgestattet und mit dem Kunden service kann man wenig anfangen.

    Wenn es um einfache Probleme geht ist der Kundenservice zufiredenstellend aber darüber hinaus besondre im falle Rechnungsproblemen ist der Service mehr als mangelhaft.

    Die Buchhaltung scheint keine Kompetenten Mitarbeiter einzustellen, da mir ständig falsche Beträge abgebucht werden wodurch gelegentlich Zahlungsverzüge entstehen die zu noch mehr durcheinander führen.
    Ich habe schon oft mit denen Schriftlich vorgehen müssen mit nachweisen von Kontoauszügen beweisen das ich im recht liege.

    Wenn man wenig fährt ist es zu empfehlen da man einen Kostenüberblick hat. sobald man mehr fahren möchte ist es keinesfalls zu empfehlen. dann eher drive-now von BMW.

  50. car2go ist absolut nicht zu empfehlen.

    Die Smarts von car2go haben häufig Vorschäden und man muss sich zum Teil mehrere Minuten mit dem Zustand des Autos beschäftigen, da man neue Vorschäden ja angeben muss.

    Der Kundenservice war in 2 Fällen bei mir nicht sehr hilfreich, ob und wie zufrieden ich bin, interessierte offensichtlich dort niemand. Kulanzlösungen sollte man sich auch nicht erhoffen, hier eine Antwort:

    “… Eine kulante Handhabung ist leider nicht möglich. …”

    Und eigentlich das Schlimmste, bei car2go kann man jederzeit das Geschäftsgebiet ändern. Sollte man häufig car2go nutzen und am Rand des Geschäftsgebiets starten bzw. das Auto abstellen wollen, sollte man sich gut überlegen, ob man Kunde wird.

    Die Info über Geschäftsgebietsänderungen kommt übrigens per Newsletter, ob der Kunde diesen wirklich erhalten hat, interessiert dort auch niemand.

    Für mich war heute meine letzte Fahrt mit car2go.

  51. Ich habe den Service vor ein paar Tagen genutzt, und war am Anfang begeistert. Gute APP, Auto rasch gefunden, Reservierung ist prima, damit man nicht umsonst hingeht, aufsperren und starten gut, Navi gut. Die Ernüchterung kam beim Abmelden. Niemand hat mir gesagt, dass das Stadtgebiet von München und das Car2GO Gebiet unterschiedlich sind. Ich habe dann erst festgestellt, dass man mich als Kunde geworben hat, aber niemand gecheckt hat, dass ich ausserhalb das Car2Go Gebietes wohne. Die Antwort auf mein Email an Car2Go fand ich vom Inhalt und Ton her ziemlich daneben. O-Ton: “Da müssen sie…”. Hallo, sind wir in den 70° bei der gelben Post? Ich bin Kunde. Ich muss gar nichts. Ich bin enttäuscht.

  52. Nutze Car2Go in Deutschland und bin damit ziemlich zufrieden.
    ABER in Österreich wurde ich von Car2Go richtig abgezockt und zudem von der unfreundlichen Art der Mitarbeiter an der Hotline sowie des Online-Kundenservices überrumpelt.
    Man kann mit der DEu-Karte in Österreich nicht fahren. Daher hat mich die Verkäuferin im Laden dazu überredet, für die 2 Tage Aufenthalt in Wien mich anzumelden. Dafür würde sie mir 60 Minuten gut schreiben, die ich ab sofort einsetzen kann. Daraufhin meldete ich mich an. Die Minuten wurden mir jedoch Tage später gutgeschrieben. Somit wurde meine Kreditkarte um ca. 20€ mehr belastet. Der Kundenservice an der Hotline sowie Online will nichts von dem Ergebnis einer Offensichtlichen Irreführung durhc die eigene Verkäuferin wissen und keine Fehler korrigieren. Für mich heißt das, nie wieder Car2Go in Österreich. Erst zockt man einen Kunden frech ab und nachher beharrt man immer noch frech auf eigenem vermeintlichen Recht.

  53. Ich stimme Linda voll zu. Der Kundenservice ist nicht mehr als Kundenverdummung Auch ich werden den Dienst nicht mehr nutzen und voraussichtlich car2go in der nächsten Woche verklagen.

  54. Leider habe ich bei Car2Go in Hamburg einen außerordentlich schlechten Kundenservice erfahren: meine Emails wurden ignoriert und erst nach Wochen beantwortet, es gibt keine zuverlässige Telefonnummer, bei der ich mich melden konnte oder die ständig (wie im Internet steht) besetzt ist. im Car2Go Shop wurde ich verwiesen und man hat sich meines Problems nicht angenommen – alles in allem hat sich das Problem, mit dem ich zu Car2Go gekommen bin immer noch nicht gelöst und ich bin empört über die Art und Weise, wie ich abgehandelt wurde. Deswegen nutze ich Car2Go nicht mehr, auch wenn ich finde, dass die Smarts überaus praktisch sind. Glücklicherweise gibt es in Hamburg noch einen weiteren CarSharing Dienst, den ich in Anspruch nehmen kann!

  55. Mehrmals ohne Probleme genutzt.
    Ich bin bisher sehr zufrieden und habe des Öfteren auch die Reservierungsoption genutzt, welche mit 30 Minuten seeehr großzügig ist!
    Großer Pluspunkt hierfür.
    Weitere Pluspunkte:
    Navi ist mit drin.
    Verfügbarkeit gut bis sehr gut.
    Preise/Tarife gut (da ich kaum mehr als 20-30 km am Stück fahre, zahle ich unter 50 km keine Extrakilometer für je 29 Cent).
    Einfaches System (Ob Reservierung, Anmeldung, Bedienung des Wagens etc.).

    Verbeserungwürdig und teilweise auch als Nachteile von mir gesehen:
    siehe Daniel (sofortiger Mierbeginn mit Öffnen des PKWs…mein größter Negativ-Punkt).
    Momentan nur Zweisitzer, Viersitzer folgen hoffentlich, da ökonomischer und vor allem ökologischer (HOFFE CAR2GO LIEST DAS!!!
    Wenn es Smart sein muss…z.B. Smart ForFour!)
    Wenig Stauraum (Kofferraumvolumen)…gerade
    beim AirportExpress mit mehr als einem Koffer oder bei mehr als einer Person.

    Fazit: Ein durchaus gut durchdachtes Konzept mit sehr guter Umsetzung, aber einigen Verbesserungsmöglichkeiten.
    Ich nutze es gerne, meist geplant, aber auch oft spontan.

  56. Ich kann Daniel (s.u.) nur beipflichten: eine tolle sache mit Schwachstellen. Die An-/Abmeldung ist oftmals sehr langsam – und zählt zur Mietzeit dazu. Ebenso die Bewertung Zustand innen & aussen, ebenso eine eventuelle Schadensmeldung. Das sollte eigentlich nicht zu Lasten der Mietzeit/ zu Lasten des Fahrers gehen.

    Auch die Selbstbeteiligung von 500 Euro ist mir nicht klar: warum ist das so? Eine Vollkasko ohne SB wäre doch zeitgemäßer. Ohne Zusatzkosten!

  57. Grundsätzlich eine tolle Sache.
    Mich stört allerdings, dass die Miete sofort mit öffnen des Fahrzeugs beginnt.
    Desweiteren ist “Schaden Melden” nicht kostenlos.
    Man sitzt bis zu 5 Minuten je nach Auslastung in der Warteschleife, muss dementsprechend auch für die verpflichtete Meldung bezahlen. Die Minuten werden nicht gutgeschrieben. Hatten auch öfter technische Probleme beim Abstellen des Fahrzeugs.
    Das Fahrzeug wollte in den Fällen die Miete nicht beenden. Unter anderen weil sich das Navi gern mal aufhängt und nicht mehr weiß wo es sich befindet. Am System selbst gibts nichts auszusetzen 🙂

  58. Ich habe car2go in Stuttgart genutzt und bin echt zufrieden.

  59. Ist ganz ok, aber die “Netzabdeckung” ist noch nicht so dolle. Daher Punktabzug.

  60. Gefällt mir richtig gut – hat auch bisher immer gut funktioniert mit den Autos. Die kleinen weißen Autos finde ich süß und ich brauche nicht nur die BVG zu nutzen 🙂

  61. Hallo,

    wir haben Car2Go in Berlin testen dürfen. Unser Testresultat auf http://www.testopus.de

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

 
Car2go besuchen